Securepoint – UTM-Firewall Software Major Release - Günter & Partner Datentechnik nach Maß
17140
post-template-default,single,single-post,postid-17140,single-format-standard,bridge-core-2.4.8,wp-featherlight-captions,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-23.3,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.0,vc_responsive

Securepoint – UTM-Firewall Software Major Release

Securepoint – UTM-Firewall Software Major Release

 

 

Umfangreiches Major Release für UTM-Firewall Software

 

Sicherheitslösungsanbieter Securepoint, mit Sitz in Deutschland, hat kürzlich ein wichtiges Update seiner UTM-Firewall-Software veröffentlicht. Die Version 12.6 bringt nicht nur ein komplett überarbeitetes Design der Benutzeroberfläche mit sich, sondern auch eine Vielzahl neuer Funktionen. Dazu gehören unter anderem der IGMP-Proxy, der mDNS-Repeater, die Möglichkeit zum Bonding über Active Backup oder LACP, individuelle Mail-Patterns sowie eine verbesserte Synchronisation von Firewall-Clustern und deren Verwaltung über die Cloud. Das Ziel dieser Aktualisierung ist es, ein effizienteres UTM-Firewall-Management für IT-Dienstleister und Systemhäuser zu ermöglichen.

 

Zu den Verbesserungen gehören unter anderem die Integration von LACP und Multicast DNS. Des Weiteren wurden sowohl der Aufbau als auch die Funktionalität und Leistungsfähigkeit der Benutzeroberfläche signifikant optimiert. Laut Eric Kaiser, Product Management Director bei Securepoint, „markiert die UTM 12.6 einen bedeutenden Fortschritt im Bereich des IT-Sicherheitsmanagements.“

 

Zusätzliche Highlights des Major Release der UTM-Firewall-Software 12.6 sind:

 

  • IGMP-Proxy

Ermöglicht Netzwerkadministratoren eine präzisere Steuerung und Überwachung des

Multicast-Datenverkehrs zur besseren Verfügbarkeit und Qualität von Live-Video-

Streams wie IPTV und interaktiven Multimedia-Diensten.

 

  • mDNS-Repeater

Der mDNS-Repeater lässt eine nahtlose Integration von Geräten und Diensten über

deren Subnetze hinweg zu, wie zum Beispiel das drahtlose Drucken per Mobiltelefon.

 

  • Bonding über Active Backup oder LACP

Das Feature gestattet es, Schnittstellen zusammenzufassen und gemeinsam zu

bearbeiten. Ziel ist eine höhere Verfügbarkeit, das Verhindern von Looping und die

Kompatibilität zu fremder Hardware.

 

  • Nutzergesteuerte E-Mail-Filter

Der nutzergesteuerte E-Mail-Filter ermöglicht eine durch den Endanwender

individualisierte Kategorisierung von E-Mails. Dazu zählen zum Beispiel Rechnungen

oder Newsletter.

 

  • Clusterverwaltung mit der zentralen Managementkonsole

Über die Unified Security Console als zentrales Tool können UTM-Clustersysteme verwaltet und komplexe Netzwerksicherheitsinfrastrukturen kontrolliert werden. Das gewährleistet die Einheitlichkeit von Sicherheitseinstellungen über verschiedene Geräte und Standorte hinweg.

 

  • Cluster-Reports in der zentralen Managementkonsole

Darüber hinaus können in der Unified Security Console Berichte zu Clustersystemen

erstellt werden.

 

Alle Funktionen der UTM-Firewall-Version 12.6 sind auf der Webseite von Securepoint unter

https://www.securepoint.de/fuer-unternehmen/firewall-vpn/firewall-funktionen oder im Wiki des Herstellers unter https://wiki.securepoint.de/UTM zu finden.

No Comments

Post A Comment