Professionelle Telefon- und Handymailboxansagen sind nur einen Klick entfernt

Funktionen und Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Ansagenformen:

Die Ansage vor dem Melden (AVM) funktioniert als Begrüßungsansage auf der Zentralen-Rufnummer, z.B. nach dem 4-5 Mal Klingeln. Sollten mehrere Anrufe zeitgleich eingehen, begrüßt die AVM jeden Anrufer der nicht sofort persönlich angenommen werden kann. Auf diese Weise erhöhen Sie deutlich die Erreichbarkeit Ihres Unternehmens. Kein Anruf geht Ihnen mehr verloren. Denn langes Durchklingeln oder ein Besetztzeichen gibt es dann nicht mehr.

Die Verbindungswarteschleife (MOH) auch Music on Hold genannt, verkürzt die gefühlte Wartezeit, wenn der Anrufer in der Leitung gehalten werden soll oder bis der gewünschte Gesprächspartner den Anruf entgegen nimmt. Sprachinformationen sorgen für Infotainment und können im Zusammenspiel mit weiteren Werbemaßnahmen, die Zielgruppenansprache optimal unterstützen. Nutzen Sie die Warteschleife, um Ihre Kunden, parallel zu Postmailings, oder E-Mailingaktionen, auch über den Marketingkanal “Telefon“ zu erreichen. Machen Sie Ihre Anrufer auf eine anstehende Messe aufmerksam. Geben Sie aktuelle Hinweise über Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Serviceleistungen oder zu Veranstaltungsterminen.

Anrufbeantworter-Ansagen (AB) z.B. für nach Geschäftsschluss mit Hinweis auf die Öffnungszeiten oder als AB-Tagesansage/Überlauf. Anrufer in der Warteschleife können selbst entscheiden, ob Sie warten oder eine Rückrufbitte hinterlassen wollen. AB-Ansagen können für verschiedene Situationen vorprogrammiert und automatisch zum jeweiligen Anlass die gewünschten Informationen kommunizieren.

(Handy)Mailboxansagen (HMB) als Ergänzung des Anrufmanagement-Systems kann die Mailbox eines Mobilfunkgerätes personalisiert werden. So schaffen Sie Einheitlichkeit. Sofern Sie keine Mailbox nutzen wollen, erhalten Sie diese Ansage auch ohne Aufsprechfunktion.